Herzlich Willkommen auf dem Jugendserver-Saar!
Startseite | Wissen | Schule fertig | FSJ/FÖJ 

Rund um Freiwilligendienste

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ)

Informationen, Adressen und vieles mehr...

Was ist das FSJ?

FSJ im Ausland

Adressen FSJ Anbieter im Saarland

Was ist das FÖJ?

Rund ums FÖJ (Bewerbung etc.)

FÖJ im Saarland

Was ist der Unterschied zum FSJ und Bundesfreiwilligendienst

 

FSJ Kultur

 

Euro Peers

Bundesfreiwilligendienst

Was ist ein FSJ?

FSJ ist das Kürzel für Freiwilliges soziales Jahr und bietet die Möglichkeit, zwischen 6-18 Monaten Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln. So bekommt man erste Einblicke in bestimmte Berufsfelder und den Berufsalltag.

  • Jugendclubs
  • Kindergärten
  • Jugendwohngruppen
  • therapeutischen Schülerhilfen
  • Frauenhäuser
  • Seniorenzentren
  • Sozialstationen
  • Einrichtungen für seelisch kranke Menschen
  • Schule für Geistigbehinderte
  • Werkstätten für Behindert                                                          
  • Wohnheime für alkoholkranke Menschen
  • Therapeutischer Bauernhof  

Hat man sich entschieden, ein FSJ zu machen, und auch eine Einsatzwunschstelle gefunden, so stellt man sich direkt bei dieser vor und bewirbt sich dort für ein FSJ.
Ein FSJ können alle Interessierten zwischen 16 und 27 Jahren durchführen.  Es ist jeder Zeit möglich, in ein FSJ einzusteigen. Dafür ist kein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt. Allerdings sollte man nicht mehr schulpflichtig sein.

Ein FSJ gibt die Möglichkeit, die Wartezeit auf einen gewünschten Ausbildungs- oder Studienplatz zu überbrücken. Gleichzeitig erhält man neben dem Einblick in das soziale Berufsfeld mit Beendigung des Praktikums ein anerkanntes Vorpraktikum im sozialen Bereich. Möglicherweise auch für ein Studium.
Man lernt nicht nur Gleichgesinnte mit gleichen Interessen kennen, sondern tritt auch mit Menschengruppen in Kontakt, zu denen man zuvor weniger in  einem Verhältnis stand.Es ist denkbar, nach einem FSJ einen Ausbildungsplatz in einer sozialen Einrichtung für sich zu gewinnen, da man bereits mit dem Arbeitsfeld vertraut ist.
Neben der Berufsorientierung kann man für sich selber herausfinden, ob man das nötige Interesse, die nötige Motivation, Ausdauer und die Fähigkeit seiner Grenzen richtig eingeschätzt hat.
Um mit der Praxis vertrauter zu werden, belegt man in dieser Zeit insgesamt fünf Wochen Seminare. Hierbei wird man vor allem auch mit dem Umgang Anderer vertraut gemacht, um sich mit ihnen auszutauschen. Die ganze Zeit über wird man von einem pädagogischen Betreuer begleitet, der einem bei Fragen oder Problemen gerne helfend zur Seite steht.


zurück

Adressen rund ums FSJ

DRK Landesverband Saarland e.V.
Wilhelm-Heinrich-Straße 7-9
66117 Saarbrücken
Fon 0681 5004-235

conradS(at)lv-saarland.drk.de

http://freiwilligendienste.drk-saarland.de/freiwilligendienste/

https://www.facebook.com/fsjlvsaar

Ansprechpartnerin:
Frau Sonja Conrad
Telefon: (0681)5004-235

 

Soziale Lerndienste im Bistum Trier

Dietrichstr. 30A

54290 Trier

 

Fon 0651/ 993796-300

Fax 0651/ 993796-444

Mail fsj(at)soziale-lerndienste.de

www.soziale-lerndienste.de

  

Soziale Friedensdienste im Ausland (SoFiA e.V.)

Dietrichstr. 30A

54290 Trier

 

Fon 0651/ 993796-301

Fax 0651/ 993796-444

Mail info(at)sofia-trier.de

www.sofia-trier.de

 

Arbeiterwohlfahrt - LV Saarland e.V.

AWO Freiwilligen Büro

Saarbrückerstraße 27

66292 Riegelsberg

Fon 06806/93971-0

fsj(at)lvsaarland.awo.org 

 http://www.awo-saarland.de

 

Internationaler Bund (IB) - FSJ Saarbrücken

Weißenburger Straße 19

66113 Saarbrücken

Fon 0681 / 991919-22

fsj-saarbruecken(at)internationaler-bund.de 

http://www.internationaler-bund.de/

 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. - Paritätisches Servicecenter für Vermittlung (PSV)

Försterstraße 39

66111 Saarbrücken

Fon 0681-3885-289/-292

freiwilliges(at)soziales-jahr.info

www.soziales-jahr.info 

 

Deutsches Rotes Kreuz - Landesverband Saarland
Wilhelm-Heinrich-Straße 9

66117 Saarbrücken

Fon 0681 5004-241

 info(at)fsj-saarland.de 

http://www.fsj-saarland.de

Ansprechpartnerin:
Frau Inge Hess-Werner
Telefon: (0681)5004-241

 

Malteser Hilfsdienst e.V. - Referat FSJ

www.malteser.de

 

Saarländische Sportjugend

Hermann-Neuberger-Sportschule Gebäude 54

66123 Saarbrücken

Fon 0681-3879455

fsj(at)sportjugend-saar.de 

www.sportjugend-saar.de

 

zurück 

FSJ im Ausland

Ein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) kann wie ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) auch im Ausland geleistet werden.

Informationen über das FSJ/FÖJ im Ausland finden sich auf den folgenden Internetseiten:

pro-fsj.de (Internationale Freiwilligendienstprogramme)

bundes-freiwilligendienst.de (FSJ im Ausland)

 

Anbieter finden sich:

Anbieter FSJ im Ausland

 

Im Saarland vermittelt der DRK-Landesverband Einsatzstellen für ein Ausland-FSJ.

Das Team FSJ Ausland entsendet Freiwillige im Alter von 18-26 aus ganz Deutschland nach Frankreich, Belgien und Luxemburg.

DRK Landesverband Saarland e.V.
Wilhelm-Heinrich-Straße 7-9
66117 Saarbrücken
Fon 0681 5004-246
michaelA(at)lv-saarland.drk.de

http://freiwilligendienste.drk-saarland.de/freiwilligendienste/internationaler-jugendfreiwilligendienst-ijfd/
www.facebook.com/DRKfreiwilligendienstFRANKREICH

Ansprechpartnerin:
Frau Anna-Maria Michael
Telefon: (0681)5004-246

zurück

Was ist das FÖJ?

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Freiwilligendienst  im ökologischen Bereich. Ob Wasserproben durchführen, Umweltpädagogik erleben oder einen Naturschutzverband besser kennen lernen, das FÖJ gibt die Möglichkeit, in verschiedene Natur- und Umweltbereiche hineinzuschnuppern und Ökologie live mitzubekommen.

 

Dabei können die Aufgaben und Tätigkeiten vielumfassend und abwechslungsreich sein. Biotope können angelegt oder Maßnahmen zum Gewässerschutz sowie zur Abfallvermeidung und zum Energiesparen durchgeführt werden. Auch die Tierpflege stellt in bestimmten Einsatzstellen einen großen Tätigkeitsbereich dar. In anderen Einsatzstellen wird in der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Verwaltung im Umweltbereich mitgearbeitet. 

 

So bestimmt die Einsatzstelle während des Freiwilligen Ökologischen Jahres den hauptsächlichen Tätigkeitsbereich. Allerdings dient der Freiwilligendienst nicht allein dazu, in ein bestimmtes Arbeitsfeld hineinzuschnuppern. Er kann ebenfalls als Orientierungsjahr dienen, in dem man die Möglichkeit hat, seine Interessen und Talente weiterzuentwickeln und sich über berufliche Perspektiven zu informieren. 

 

zurück

 

Fragen rund ums FÖJ und wie man sich bewirbt...

Wer kann an einem FÖJ teilnehmen?

Das FÖJ richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren. Ein bestimmter Schulabschluss muss dabei nicht vorliegen.

 

Wie lange dauert ein FÖJ und wie läuft dieses Jahr ab?

Die Dauer eines FÖJ beläuft sich im Regelfall auf 12 Monate. Anerkannt wird es allerdings bereits ab 6 Monaten. Im Einzelfall kann ein FÖJ auch um einige Monate verlängert werden.  

 

zurück

Bewerbungsphase

Das FÖJ beginnt zum 1. September eines jeden Jahres. Bevor man sich für eine FÖJ Stelle bewirbt, sollte man sich frühzeitig die Liste mit den möglichen Einsatzstellen durchlesen und bei Interesse mit diesen Kontakt aufnehmen. 

 

Die Bewerbung selbst läuft über den Träger, der auch die Vergabe der Einsatzstellen vornimmt. Im Saarland ist dies das Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr. Weitere Informationen zur Bewerbung und zum FÖJ selbst findet ihr auf der Seite des Umweltministeriums.

 

 

Hat man diesen ersten Schritt hinter sich und wurde von der gewünschten Einsatzstelle angenommen, erwartet einen ein Jahr voller neuer Eindrücke und Erfahrungen. 

Da das FÖJ ein Bildungsjahr ist, werden während dieser Zeit mehrere Seminarwochen und Bildungstage durchgeführt. Angeleitet werden diese von einem pädagogischen Betreuer. Es werden Workshops zu verschiedenen Themen durchgeführt, die nicht nur das Natur- und Umweltbewusstsein stärken sollen, sondern auch zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Außerdem bekommt man während diesen Wochen spannende Vorträge zu hören, erkundet die Natur und es wird Freiraum für eigene Ideen und Initiativen gegeben.

Worin unterscheidet sich eigentlich das FÖJ vom FSJ oder BFD?

Während das FSJ im sozialen Bereich durchgeführt wird, beschäftigt sich das FÖJ hauptsächlich mit Natur- und Umweltthemen. Es gibt um einiges mehr FSJ-Stellen und FSJ-Träger als im FÖJ.

 

Das hat für das Freiwillige Ökologische Jahr allerdings auch Vorteile: Da es nicht so viele unterschiedliche Träger gibt, wurde im FÖJ ein Sprechersystem entwickelt, durch das alle FÖJ'ler deutschlandweit vertreten sind. Dadurch können Interessen und Probleme der Freiwilligen an die entsprechende Funktionsträger und Politiker getragen werden. 

 

Im Bundesfreiwilligendienst ist ebenfalls ein Sprechersystem integriert. Dieser Freiwilligendienst wird aber im Gegensatz zum FÖJ nicht von den Ländern, sondern vom Bund getragen. Auch richtet er sich an eine andere Zielgruppe. Während das FÖJ nur von unter 27-jährigen absolviert werden kann, ist der Bundesfreiwilligendienst auch für ältere Interessenten zugänglich.

 

Weitere Infos zum FÖJ:

 

http://foej.net/ (Die Homepage der FÖJ'ler, die von den Bundessprechern gestaltet und moderiert wird.)

 

http://www.foej.de/ (Die Homepage des Bundesarbeitskreises FÖJ (BAK), die u.a. die verschiedenen Träger in Deutschland vorstellt.)

 

http://foej-aktiv.de/ (Die Homepage des FÖJ aktiv e.V. Dies ist ein Verein, der zur Vernetzung aktueller und ehemaliger FÖJ'ler dient und Projekte sowie Veranstaltungen im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahr unterstützt.)

 

zurück

 

FSJ Kultur

Neben dem FSJ und dem FÖJ gibt es auch das FSJ Kultur.

Genau wie das freiwillige soziale Jahr wird das FSJ Kultur in einer Einrichtung ab 6 bis 18 Monate absolviert. Allerdings soll die Einrichtung im kulturellen Bereich liegen (darunter fallen zum Beispiel Theater oder Museen). Ein Mindestalter von 16 Jahren ist vorgeschrieben.

Der größte Unterschied zwischen dem FSJ und dem FSJ Kultur ist wohl der kreative Faktor. In den Arbeitsbereichen des FSJ ist man sozial unterwegs – es dreht sich darum Menschen zu helfen. Bei dem FSJ Kultur hingegen dreht sich alles um Gestaltung, Kreativität und oft ist auch Fantasie gefragt. Wer also gestalterisch und kreativ unterwegs ist, findet bestimmt im FSJ Kultur einen Platz, der Spaß macht.

Es basiert auf vier Säulen: Bildung, Kultur, Engagement und Jugend. Diese Art von freiwilligem Engagement ist ein besonderes Angebot und soll der (Selbst-)Bildung  und Persönlichkeitsentwicklung dienen. Verantwortung lernen und Organisationsstrukturen kennenlernen sind weitere wichtige Punkte.

 

Nähere Informationen sind auf folgenden Webseiten zu finden:

 

http://fsjkultur.de/fsjkultur.html


http://lkjnds.de/index.php?fsj_kultur_in_aller_kuerze

 

zurück

Euro Peers

Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wer oder was sind Euro Peers. 
Im Zuge unserer Recherche zu Projekten rund um das Thema europäische Freiwilligendienste sind wird auf die "Euro Peers" gestoßen. Wir fanden, dass dies eine tolle Sache ist und wollten euch die "Euro Peers" gleich einmal vorstellen. Und zwar, wer sie sind und was sie machen. 
Und wir werden euch auch darüber informieren, wie ihr selbst welche werden könnt.  
Euro Peers sind ganz einfach nur junge Menschen, die  ihre Auslands- und Projekt-Erfahrungen an andere junge Menschen weitergeben möchten und diese motivieren möchten, z.B. bei "Jugend in Aktion" mitzumachen. Sie berichten über das Programm "Jugend in Aktion" und erzählen euch dabei ihre ganz persönlichen Erfahrungen. 
In Workshops, Schulstunden oder Ausstellungen mit dem Thema Europa erfahrt ihr, wie ihr in Europa aktiv sein könnt und welche weiteren Programme ihr neben Jugend in Aktion nutzen könnt. 
Die Euro Peers gehen hierzu in Schulen oder Jugendclubs, veranstalten Kulturabende oder stellen sich in Fußgängerzonen und informieren Interessierte über die Programme und ihre Erfahrungen. Sie kommen auf Einladung als Referenten, agieren aber auch selbständig, um ihre Erlebnisse zu teilen. 
Infos, wie ihr Euro Peers einladen könnt findet ihr hier: www.europeers.de/projekt-europeers/europeers-einladen und welche Euro Peers in eurer Nähe sind hier: www.europeers.de/landkarte

Welche Kosten auf euch oder eure Organisation zukommen könnt ihr hier nachlesen www.europeers.de/projekt-europeers/europeers-einladen
Das Projekt "Euro Peers" wurde 2005 von "Jugend für Europa" entwickelt und ist nun ein fester Bestandteil im Programm "Jugend in Aktion".

Wir haben jetzt oft von dem Projekt "Jugend in Aktion" gesprochen. Wem dies noch nicht bekannt ist, hier ein kurzer Einblick:
"Europas Jugendprogramm auf einen Blick: Bis einschließlich 2013 stellt Brüssel insgesamt 886 Millionen Euro für Jugendgruppen, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen der Jugendarbeit in 33 Ländern zur Verfügung. Damit möchte die EU Bürgersinn, Solidarität und demokratisches Engagement unter jungen Menschen stärken und ihnen zu mehr Mobilität und Zusammenarbeit in Europa verhelfen.
JUGEND IN AKTION fördert Jugendbegegnungen, Jugendinitiativen sowie den Europäischen Freiwilligendienst. Es fördert Projekte der partizipativen Demokratie und Projekte mit Benachbarten Partnerländern. Auch Trainings und Vernetzungsmaßnahmen sowie Begegnungen junger Menschen mit Verantwortlichen für Jugendpolitik erhalten Fördermittel.
Das zeigt Wirkung: JUGEND IN AKTION hat sich für mehr als 90 % der teilnehmenden Jugendlichen als bereichernde Erfahrung erwiesen und kann somit als relevant für ihre Bedürfnisse angesehen werden."  (Quelle: http://www.jugend-in-aktion.de/, 19.02.2012, 13:10)

Alle Infos zum Projekt "Jugend in aktion" findet ihr hier auf der offiziellen Homepage 
http://www.jugend-in-aktion.de/


Wie aber könnt ihr nun selbst ein Euro Peer werden?
Voraussetzung ist natürlich, dass ihr selbst bereits entweder an einem Europäischen Freiwilligendienst, an einer Jugendbegegnung oder einfach an einer Jugendinitiative teilgenommen habt. Natürlich müsst ihr auch Spaß daran haben, eure persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen an andere junge Menschen weiterzugeben. 
Sind diese Voraussetzungen erfüllt, könnt ihr an einer Euro-Peer-Schulung teilnehmen. Inhalte einer solchen Schulung sind Moderations- und Präsentationstechniken und auch Methoden zum Thema Europa. 

Daneben erfahrt ihr natürlich alles über das EU-Programm "Jugend in Aktion" und erhaltet Informationen zu vielen anderen Programmen. Weitere Themen sind unter anderem Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit. 
Wann das nächste Training stattfindet, das Anmeldeformular und anfallende Kosten findet ihr hier http://www.europeers.de/projekt-europeers/europeer-werden/training/


Weitere interessante Informationen rund um das Thema "Jugend und Europa" findet ihr hier www.jugendfuereuropa.de 


"Mach dein einzigartiges FSJ bei Schüler Helfen Leben!"

Bewirb dich bis zum 22.02.2016

Von: Jugendserver-Saar, NL
Kategorie: FSJ/FOEJ
 

Freiwilligendienste für die Flüchtlingsarbeit

"100 Helferinnen und Helfer für das Saarland" gesucht!

Von: Jugendserver-Saar,NL

 

Ab sofort Freiwillige gesucht in Nonnweiler und Umgebung/Merzig

Bewirb dich jetzt für den BFD oder FSJ für die Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische...

Von: Jugendserver-Saar, NL
 
Treffer 1 bis 3 von 27
www.dingdeindorf.de
 
next month link Februar next month link
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728