Herzlich Willkommen auf dem Jugendserver-Saar!
Startseite | Wissen | Schule fertig | Ausbildung 

Ausbildung

 

Du möchtest eine Ausbildung beginnen und hast viele viele Fragen zu Arbeitszeit, Vergütung, Berichtsheft, JAV usw.

Dann findest du auf den folgenden Seiten vielleicht Antworten.

 

Ausbildung von A-Z

Azubi-Lexikon: Wissen was Sache ist.
Herausgeber: Arbeitskammer des Saarlandes

www.arbeitskammer.de
www.in-4mation.de

 

DGB-Jugend Ausbildung A-Z

http://www.dgb-jugend.de/ausbildung/ausbildung_a-z

 

Links, Interessantes und etwas zum herunterladen...

Jugendarbeitsschutz

Links, Interessantes und etwas zum herunterladen...

Übrigens, dass Azubi-Lexikon der Arbeitskammer gibts auch als PDF

Azubi-Lexikon

 

Informatives und Interessantes rund zum Thema Ausbildung findet ihr auf der Seite der DGB-Jugend: http://www.dgb-jugend.de/ausbildung

Auf der Seite findet ihr auch den Dr. Azubi, der euch z.B. bei Stress in der Ausbildung oder Problemen, online Fragen beantwortet.

http://www.dgb-jugend.de/ausbildung/online-beratung

 

zurück

Jugendarbeitsschutz

Viele Jugendliche beginnen im September eine Ausbildung und kennen das Jugendarbeitsschutzgesetz, richtig heißt es: Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend, vielleicht gar nicht.

Für diejenige, die es nicht kennen, haben wir uns mal schlau gemacht...

Das Jugendarbeitsschutzgesetz soll Jugendliche unter 18 Jahren, die ein Ausbildung machen oder schon in einem Betrieb arbeiten, vor gesundheitsschädlichen Gefahren und Überforderung schützen. Außerdem regelt es die Arbeits- und Urlaubszeiten.

Entstanden ist das Gesetz in seiner heutigen Form 1976 auf Druck von Gewerkschaften, denn schon seit Beginn der 60er Jahre gab es Vorläufer des heutigen Gesetzes (Vorschriften zur Jugendarbeit und Verbot von Kinderarbeit). In den 80er Jahren wurde das Gesetz erweitert und überarbeitet. Seit 2006 wird erneut versucht eine Änderung des Gesetzes zu erreichen. (Mehr über die Debatte findet ihr hier)

Was regelt das Gesetz nun?

1. Kinderarbeit ist grundsätzlich verboten (Kind: all diejenige, die das 15. Lebensjahr noch nicht erreicht haben)

2. Jugendliche (Jugendliche: über 15 Jahre alt und nicht älter als 17 Jahre) dürfen arbeiten, aber bestimmte Bedingungen müssen eingehalten werden.

3. Jugendliche, die noch zur Schule gehen müssen, dh. noch der Vollzeitschulpflicht unterliegen (Vollzeitschulpflicht Saarland) gelten im Jugendarbeitsschutzgesetz als Kinder.

 

Was ist erlaubt - was nicht?

 

unter 15 Jahre (Kind)

  • Kinderarbeit grundsätzlich verboten
  • ab 13 Jahre leichte und geeignete Tätigkeiten (z.B. Zeitung austragen, Gartenarbeit, Nachhilfe etc.)
  • nur zwei Stunden werktäglich, in der landwirtschaft drei Stunden aber: nur außerhalb der Unterrichtszeiten und nur in der Zeit zw. 6 bis 20 Uhr
  • Für Tätigkeiten im Kultur- Medienbereich (

Ausnahmen: Kinder (unter 15 Jahren) die nicht mehr vollzeitschulpflichtig sind, dürfen maximal 7 Stunden täglich und 35 Stunden wöchentlich beschäftigt werden

 

zwischen 15 und 17 Jahren (=Jugendlicher)

Dürfen unter bestimmten Beschränkungen arbeiten:

  • während der Schulferien max. 4 Wochen im Jahr, muss aber eine geeignete Tätigkeit sein
  • Arbeitszeit: 8 Stunden pro Tag und 40 Stunden pro Woche, nicht an Wochenenden/Feiertagen (Ausnahmen: Gastronomie, Altenheim etc.)
    aber: bei Jugendlichen, die nicht mehr der Vollzeitschulpflicht unterliegen, gilt die Beschränkung auf 4 Wochen nicht

ab 16 Jahre

  • im Gaststätten- und Schaustellergewerbe, in mehrschichtigen Betrieben, in der Landwirtschaft sowie Bäckereien/Konditoreien gelten andere Zeitgrenzen, aber: zwischen zwei Arbeitstagen müssen mindestens 12 Stunden Freizeit lieben und an Samstagen/Sonntagen sowie Feiertagen dürfen Jugendliche nicht beschäftigt werden.(Ausnahmen: Krankenhäuser, Altenheime u.a.)

(Quelle: AJS-Forum, Ausgabe 2-3/2010)

Es gibt aber auch Tätigkeiten im Betrieb, die verboten sind. Dazu gehören: Tätigkeiten, welche die physische und psychische Leistungsfähigkeit übersteigen oder die Jugendliche sittlichen oder gesundheitlichen Gefahren (Hitze, Kälte, Lärm oder Umgang mit gefährlichen Stoffen) aussetzen.

Ausnahme: Sind sie zur Erreichung des Ausbildungsziels erforderlich, dann dürfen diese Tätigkeiten nur unter Aufsicht einer fachkundigen Person ausgeübt werden.

Wer das Gesetz selbst lesen möchte, kann dies hier tun.

 

zurück zur Übersicht

 


Umgangsformen für den Berufsstart – Knigge-Training für Azubis

Einstand im Team, Kommunikation mit den Kunden oder in ein Fettnäpfchen getreten? Wie man mit...

Von: ALWIS e.V.
Kategorie: Ausbildung
 

Freie Plätze im Sommercamp

Für das ALWIS-Sommercamp "Wirtschaft", das im August Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke...

Von: ALWIS e.V.
Kategorie: Ausbildung

 

Boys`Day - Dein Zukunftstag!

Lerne spannende Berufe kennen!

Kategorie: Ausbildung
 
Treffer 1 bis 3 von 69
www.erinnert-euch.de
 
next month link Februar next month link
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728