Saarlandweiter Fotowettbewerb

  • Tu was

...macht mit pinkfarbenen Schnurrbärten auf Lohnungleichheit aufmerksam

Überall in Europa verdienen Frauen weniger als Männer. In Deutschland liegt die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern noch immer bei 21 Prozent. Darauf aufmerksam machen soll jetzt ein saarlandweiter Fotowettbewerb. "Junge Frauen haben den Schnäuzer voll" lautet es auf Postkarten und Plakaten, die saarlandweit in Schulen und Jugendzentren verteilt werden. Daraus ausschneiden und ankleben lässt sich ein pinkfarbener Schnurrbart. Ein Symbol für Männlichkeit, das sich die Frauen auf Fotos zu Eigen machen sollen. Und da Chancengleichheit für junge Frauen viele Gesichter hat, ist bei der Motivauswahl für das Wettbewerbsfoto alles erlaubt.

Hinter der Idee des Fotowettbewerbs stehen die Fachstelle Mädchenarbeit Saarland, der Landesarbeitskreis Lobby für Mädchen und junge Frauen im Saarland und das Frauennetzwerk im Landkreis Saarlouis. Warum Frauen weniger Geld verdienen, das liege klar auf der Hand, erklärt Anja Weyrath, Leiterin der Fachstelle Mädchenarbeit Saarland: "Meistens sind es immer noch Frauen, die sich um Kindererziehung und Pflegefälle in der Familie kümmern. Viele arbeiten zudem in niedrig entlohnten Branchen und Berufen. Doch auch bei gleicher formaler Qualifikation beträgt der Entgeltunterschied immer noch sieben Prozent."  Für diesen Missstand müsse dringend mehr Öffentlichkeit geschaffen werden. Hier setzt auch der Fotowettbewerb mit den pinkfarbenen Schnäuzer an, bei dem sich junge Frauen von 12 bis 35 Jahre gemeinsam für das Thema stark machen können.

Die aussagekräftigsten Fotos werden prämiert. Es winken Geldpreise in Höhe von insgesamt 500 Euro, die vom ZONTA-Club Saarlouis zur Verfügung gestellt werden.

Die Preisverleihung erfolgt im Juni 2017. Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen und Postkarten mit Schnurrbart im Digitalformat gibt es auf www.zonta-saarlouis.de und www.kreis-saarlouis.de  

Fotos können bis zum 15. Mai eingesendet werden an Lisa Weber, Fachstelle Mädchenarbeit Saarland: l.weber(at)quarternet.de