Im Spannungsfeld zwischen Ideal und Umsetzung

  • Politik

Wahl-O-Mat am Schengen-Gymnasium Perl

Wenig Konfrontationskurs bei der Debatte am Schengen-Gymnasium Perl – Dafür ernste Nachdenklichkeit und gemeinsames Aushandeln von Lösungsansätzen für politische Ziele.

Ruhig und nachdenklich wirkte die heutige Runde beim Wahl-O-Mat on Tour – von Seiten der Jugendlichen als auch der Parteien. In der anfänglichen Thesen-Runde trugen die Politikerinnen und Politiker mit staatsmännischer Sicherheit ihre Positionen vor. Die Redezeiten wurden eingehalten und auch bei der Nutzung der Joker verzichteten die Parteivertreterinnen und -vertreter auf scharfe Spitzen gegeneinander. Dabei waren die Positionen zum Teil durchaus kontrovers, doch man wollte sich heute scheinbar versöhnlich zeigen und eigene Standpunkte in den Vordergrund stellen.

In der Diskussionsrunde beteiligten sich die Jugendlichen rege und brachten Themen aus den  unterschiedlichsten Bereichen ein: Es ging um die Wind- und Kohlekraft im Saarland, das für und wider eines Religionsunterrichts und dessen Gestaltung, die Inklusion als Herausforderung für Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte, die Legalisierung von Cannabis und die politischen Möglichkeiten, in Zukunft die Renten zu sichern.  

Dabei gab es kritische aber vor allem auch grundsätzliche Fragen nach den Möglichkeiten, gesellschaftliche Ideale wie saubere Energie, Inklusion an Schulen, einer Vermittlung humaistischer Werte durch schulischen Unterricht und einer Existenzsicherung im Alter zu umzusetzen. Auch eigene Erfahrungen, beispielsweise mit der Inklusion eines autistischen Schülers, wurden umfangreich von den Jugendlichen geschildert und bereits erkannte Probleme sowie positive Aspekte benannt. Dadurch wurden sehr tiefgreifende Auseinandersetzungen mit verschiedensten Teilbereichen der Themen angeregt. Sehr offen sprachen die Parteien über die jeweiligen Chancen ihrer Vorhaben, aber auch über Probleme und Hindernisse bei deren Umsetzung.

Aus dieser fruchtbaren Debatte über die verschiedenen Wahlkampfthemen werden sicherlich nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Politikerinnen und Politiker neue Denkanstöße für die Zukunft erhalten haben.

Euch nun erstmal ein schönes Wochenende!
Bis Montag,
Euer Wahl-Wutz-Team des Landesjugendrings Saar