Jetzt erst Recht!

Gemeinsam mit neun freien Trägern der Jugendhilfe hat die Kinder- und Jugendarbeit beim Regionalverband Saarbrücken eine Ausstellung zu den 10 wichtigsten Kinderrechten aus der UN-Kinderrechtskonvention gestaltet.

 

Die Idee dahinter: die Kinderrechte strukturiert bei Kindern und Erwachsenen bekannt zu machen. Das funktioniert am ehesten, wenn sie immer wieder im Alltag sichtbar werden.

 

Die Hauptakteure bei der Anfertigung der einzelnen Exponate waren Kinder und Jugendliche, mit denen die Träger zusammenarbeiten. Sie haben sich mit dem jeweiligen Recht, für das sie die Patenschaft übernommen haben, auseinander gesetzt und überlegt, wie sie dieses künstlerisch umsetzen können.

 

Die so entstandenen künstlerischen Arbeiten werden nun auf Wanderschaft gehen. Jeder Träger, der Pate eines Rechts ist, hat sich verpflichtet, mindestens alle zwei Jahre die komplette Ausstellung an einem Ort zu zeigen, wo viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene verkehren. So wird die Ausstellung zukünftig im gesamten Gebiet des Regionalverbandes Saarbrücken unterwegs sein und dabei immer wieder in Erinnerung rufen, welche Rechte Kinder und Jugendliche haben. Mit dabei sind der Jugendserver-Saar, der Deutsch Ausländische Jugendclub (DAJC), das Landesjugendwerk der AWO, das Kooperationszentrum soziale Entwicklung (KOSE), Miteinander leben lernen (MLL), das Diakonische Werk an der Saar, juz united, die Caritas Gemeinwesenarbeit in Friedrichsthal, sowie das Referat Kids in der Stadt der Landeshauptstadt Saarbrücken.

 

Und noch ein weiteres Recht ist Teil dieser Ausstellung: das Individuelle Klagerecht. Kinder und Jugendliche können nämlich klagen, wenn ihre Rechte verletzt werden.

 

Seien Sie dabei, wenn die Ausstellung "Jetzt erst Recht." erstmals gezeigt wird. Am 22.11.2017 ist die Ausstellung ab 16.00 Uhr im VHS-Zentrum im Saal 4 zu sehen.

 

Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert das Projekt.

 

Termin: 22.November 2017, 16:00 Uhr

 

Ort: VHS-Zentrum im Saal 4