Neujahrsempfang der Saarländischen Jugendfeuerwehr

„Großes entsteht immer im Kleinen!“

 

dieses Motto gilt für die Saarländische Jugendfeuerwehr bereits seit 50 Jahren.

 

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres begrüßte Landesjugendleiter Klein die Gäste des Neujahrsempfangs gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Gillmann und Schwarz in Friedrichsthal.

 

„Wir können zufrieden auf das Jubiläum im Sommer zurückblicken. Sowohl der feierliche Kommers im Saarbrücker Schloss als auch das bunte Familienfest im Deutsch-Französischen Garten waren ein voller Erfolgt!“ freut sich Klein über die hohen Besucherzahlen der beiden Veranstaltungen im Sommer letzten Jahres.

 

Und auch in das neue Jahr startet die Saarländische Jugendfeuerwehr mit viel Elan.

 

Der Fachbereich Wettbewerbe konnte neben einer Alu Kiste voller Wettkampfmaterial einen 4 Meter langen Kriechtunnel, Staffelstäbe und neue Stoppuhren in Empfang nehmen. „Jetzt können die Abnahmen der Leistungsspangen starten.“ bedankt sich Fachbereichsleiter Frischbier bei der Landesjugendleitung für die neue Ausstattung.

 

Die nächsten Alukisten, gefüllt mit Material für einen Löschangriff für die Kleinsten in der Feuerwehr, übergab Klein an die Leiter der Feuerwehr AGs an Schulen. Dieses Projekt ist neben den Kinder- und Jugendfeuerwehren die dritte Säule der Jugendarbeit der Feuerwehren im Saarland.

 

Um die Neugründung von Kinderfeuerwehren zu fördern und deren Betreuer ausbilden zu können, füllte die Saarländische Jugendfeuerwehr eine weitere Alu Kiste mit Fachbüchern, Experimenten aus dem „Haus der kleinen Forscher“ und Fingerfarbe.

 

Damit sei auch der Arbeitskreis „Kinder in der Feuerwehr“ gut für das kommende Jahr gerüstet, stellt Klein fest und bedankt sich bei den Mitgliedern des Arbeitskreises.

 

Als Berater des Innenministers freute es Landesbrandinspekteur Meyer ganz besonders, dass er zum Start in das Jahr 2018 einen Scheck in Höhe von 5.500 Euro an die Saarländische Jugendfeuerwehr überreichen konnte. Mit diesem Geld soll das Kinderflämmchen realisiert, Material für die Feuerwehr-AGs in Schulen und weitere Spiele für die Feste der Jugendfeuerwehren beschafft werden.

 

„Wir hätten gerne einen Anhänger voller Spiele, den die Jugendfeuerwehren bei uns für ihre Veranstaltungen ausleihen können“, erläutert Landesjugendreferent Kann ein Ziel für 2018. Riesenschwungtuch, Rasen-Ski, Pedalos und Stelzen warten bereits auf ihOKren Einsatz bei Jugendfeuerwehrfesten.

 

Landesbrandinspekteur Meyer zählt unbestreitbar zu den wichtigen Unterstützern der Saarländischen Jugendfeuerwehr. Als Dank für sein großes Engagement, überreichte Landesjugendleiter Klein Meyer die Ehrennadel der Saarländischen Jugendfeuerwehr in Silber.

 

Mit Oberbrandmeister Weber wurde ein weiterer wichtiger Akteur der Jugendarbeit geehrt. Weber vertritt die Interessen aller Jugendfeuerwehren des Kreises Saarlouis. Auf Antrag der Landesjugendleitung zeichnete die Deutsche Jugendfeuerwehr ihn mit der Ehrennadel in Silber aus.

 

Verfasser: Florian Kann, Jugendreferent der SJF