Sprayaktion und Workshop

  • Erinnerungsarbeit
  • Workshop/Seminar
  • Jugendarbeit
  • LANDESJUGENDRING SAAR
  • Anzeige im LJR
  • Anzeige im JUGENDSERVER

am 16. und 17. Juli 2022

Mit der „Neuen Bremm“ können viele Menschen in Saarbrücken wenig anfangen. Das dort zur Zeit des Nationalsozialismus ein Gestapo-Lager stand, in dem 20.000 Menschen in gerade einmal 1,5 Jahren inhaftiert und zum großen Teil Opfer unvorstellbarer Gewalt wurden, wissen noch viel weniger Menschen. Heute steht an der „Neuen Bremm“ eine Gedenkstätte doch auch diese kennt kaum noch jemand, sodass die meisten Leute auf dem Weg nach Forbach achtlos an ihr vorbeifahren. 

In unserem Workshop wollen wir gemeinsam mit euch einen Beitrag dazu leisten, die Erinnerung an diesen wichtigen Ort der Saarbrücker Geschichte wieder wachzurufen. Dafür schauen wir uns erst einmal gemeinsam die Gedenkstätte und einige der Lebensgeschichten von Menschen an, die damals im Lager inhaftiert waren. Anschließend wollen wir zusammen diese Geschichten aufarbeiten und mit einer Sprayaktion an mehreren Orten in der Saarbrücker Innenstadt andere Menschen auf ihre Schicksale aufmerksam machen. Dazu lernt ihr zunächst den Umgang mit Spraydosen kennen. Unterstützt werden wir dabei von der Graffiti-Künstlerin Amélie Kremer (@Mister.one

Wer? Jugendliche und junge Erwachsene ab 13 Jahren.

Wann? Samstag, 16. Juli 2022, 10-19 Uhr, Sonntag, 17. Juli 2022, 10-18 Uhr

Wo? Der erste Termin findet in der Jugendkirche Eli.ja (Hellwigstraße 15, 66121 Saarbrücken) und auf der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm statt. Am zweiten Tag starten wir beim DAJC (Johannisstraße 13, 66111 Saarbrücken) und gehen dann gemeinsam in die Saarbrücker Innenstadt. 

Kosten?Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Für Verpflegung wird gesorgt. 

 

Anmeldung: per Mail an denneler(at)landesjugendring-saar.de oder per Telefon/Whatsapp: +49 15906846415

 

Für alle die Lust haben, bieten wir schon vorab einen Sprayworkshop beim DAJC an, in dem ihr die Basics lernt. Termin wird noch bekanntgegeben. 

Der Workshop wird in Kooperation mit der AWO Fankontakstelle Innwurf, dem DAJC und der Jugendkirche Eli.ja veranstaltet. 

 

Weitere Infos und Kontakt: 

Lisa Denneler (Projektleitung "Damit kein Gras drüber wächst")

Mail: denneler(at)landesjugenring-saar.de 

Tel.: +49 1590 6846415