Ein Freiwilligendienst in der Großregion

Die Förderung der Mobilität der Jugendlichen in der Großregion durch ein Engagement

Im Rahmen der luxemburgischen Gipfelpräsidentschaft wurde ein Projekt von Freiwilligendienst in der Großregion durch das ERASMUS+-Programm unterstützt.

Bis Ende 2019 stehen rund 50 Plätze Jugendlichen in der Großregion mit kurz- oder langfristigen Aufgaben in Strukturen im Bereich Kultur, Soziales oder nachhaltiger Entwicklung zur Verfügung.

Es handelt sich sowohl um kurz (2 Monate in der Ferienfreizeit) als auch um lange Angebote (bis einem Jahr).

Das Projekt ist durch ERASMUS+ und dem europäischen Solidaritätskorps unterstützt.  

Die Jugendlichen, die sich für einen Freiwilligendienst interessieren, sollen mit den Entsendeorganisationen in den jeweiligen Regionen Kontakt nehmen.  Sie werden sie in ihrem Projekt begleiten.

Club pour l’Unesco, Metz (F)
Association Cristeel, Nancy (F)
Education 4all, Luxembourg (L)
Haus der offenen Türen (HOT), Sinzig (D)
Plateforme pour le service citoyen, Bruxelles (B)
Rat der Deutschsprachigen Jugend, RDJ, Eupen (B)

Hier findet ihr die Kontaktdaten der Entsendeorganisationen:

missions volontarait GR   organisations envois GR

Mehr Infos auch hier.