"United for Rescue" - Wir machen mit! Wer noch?

Aktion zum Bündnis für Seenotrettung „United4Rescue“ vom 13. - 18. September

„Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.“ Mit diesem Satz sprach die hannoversche Pastorin Sandra

Bils im Juni letzten Jahres auf dem Kirchentag in Dortmund das an, was viele der 22 Millionen evangelischen Christen in Deutschland denken. Jedes Menschenleben ist richtig und wichtig und muss gerettet werden.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gründete mit anderen Bündnispartnern den Verein „Gemeinsam Retten e.V. ( United4Rescue). Es wurden Spenden gesammelt und so konnte im Januar 2020 ein Schiff gekauft werden, die Sea Watch 4, die im August zu ihrer ersten Rettungsmission ins Mittelmeer aufbrach.

Wir als Vorstand der aej saar sehen es Aufgabe aller Christinnen und Christen, sich für die Rettung von Menschen in Lebensgefahr einzusetzen ohne Kompromisse und unabhängig von den politischen Rahmenbedingungen. Deshalb sind auch wir dem Bündnis „United4 Rescue beigetreten, dem außerdem viele andere Organisationen in Deutschland, wie Kirchenkreise, Gemeinden, aber auch Gewerkschaften oder die Band „Revolverheld“ angehören.

Wir wollen mit einer Aktion auf dieses Bündnis und seine Anliegen aufmerksam machen.

Im Zeitraum von Sonntag, 13., bis Freitag, 18. September 2020, sammeln wir in einer Kiste vor der Saarbrücker Ludwigskirche Papierschiffchen.

Am Freitagnachmittag, dem 18. September, werden wir diese Schiffchen dann auf dem Ludwigsplatz verteilen und ihn so in ein „Meer“ verwandeln. Ziel ist es, mindestens 1392 Schiffchen aufstellen zu können eines für jedes Menschenleben, das im vergangenen Jahr im Mittelmeer verloren wurde und das durch ein Schiff hätte gerettet werden können.

Dazu brauchen wir Unterstützung:

Ran an das Zeitungspapier und Schiffchen falten: im Jugendtreff, in der Gruppenstunde oder in der Konfigruppe oder einfach zuhause mit der Familie.

Sammelt die Schiffchen und werft sie während der Aktionswoche in die Kiste auf dem Ludwigsplatz. Sie wird dort gut erkennbar platziert sein. Und wenn ihr eine größere Zahl gebastelt habt, meldet Euch bei der Geschäftsstelle der aej saar. Hier kann eine Kiste ausgeliehen werden.

Wir laden ausdrücklich auch alle anderen Jugendverbände und Interessierten im Saarland ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Anbei
findet ihr eine Bastelanleitung und Informationsmaterial sowie ein Vorschlag für die Gestaltung einer Gruppenstunde.

Fragen und Infos zur Aktion gibt es gerne unter info(at)aej-saar.de oder unter 0681 41 620 274.

 

Hier geht es zum Anschreiben als PDF