Naturkosmetik-Workshop

  • Junge Biosphäre

Jugendrotkreuz-Projekt "Be part of it" meets Junge Biosphäre

15 Jugendliche aus der Projekt-Gruppe „Be part of it“ haben am 28.11.2018 in Saarbrücken am Naturkosmetik-Workshop der „Jungen Biosphäre“ gelernt, wie man aus natürlichen Zutaten Kosmetikprodukte selbst herstellen kann. Unter Anleitung von Naturkosmetik-Expertin Maria Magdalena Meyer haben die jungen Menschen Grundermannbalsam, Lippenpflege-Stifte, Nasenbalsam und Zahnpasta produziert. "Der Workshop soll zeigen, dass es ganz einfach ist, mit natürlichen Produkten und ohne gefährliche Zusatzstoffe die beliebten Kosmetik-Produkte selbst herzustellen“, erklärt Carmen John von der Jungen Biosphäre.  „So wird den TeilnehmerInnen ganz spielerisch gezeigt, dass es alternative Möglichkeiten für Konsum-Artikel gibt, die ohne Mikroplastik und viel Verpackungsmaterial auskommen.“

Das Projekt des Jugendrotkreuzes „Be part of it“, das von AktionMensch gefördert wird, richtet sich an geflüchtete Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, diese durch die Begegnung mit Gleichaltrigen zu stärken und ein Gemeinschaftsgefühl entstehen zu lassen. Projektkoordinatorin Meike Jacobs erklärt: „Wir wollen den jungen Menschen zeigen, welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sie in ihrem direkten Lebensumfeld haben. Dabei die Themen Nachhaltigkeit und kritisches Konsumverhalten zu vermitteln, ist natürlich sehr wichtig.“  So finden über das Jahr verteilt mehrere Aktionen statt, an denen die Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren kostenlos teilnehmen können. „Am letzten Treffen der Projektgruppe wird es eine kleine Abschlussfeier geben, zu dem die TeilnehmerInnen ihre Familie und Freunde einladen dürfen. Bei einem gemütlichen Zusammensein können sie in Form von Präsentationen, Videos und Bildern zeigen, was sie als Gruppe gemeinsam erlebt haben“, so Jacobs weiter.

Um vielfältige Aktionen planen zu können, kooperiert die Gruppe „Be part of it“ mit zahlreichen Vereinen oder Projekten wie der Jungen Biosphäre, um inhaltlich die unterschiedlichsten Themen den Jugendlichen altersgerecht zu vermitteln.

Info-Box „Junge Biosphäre“:

Im Oktober 2016 ist das Kooperationsprojekt des Landesjugendrings Saar mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau, dem ökologischen Schullandheim Spohns Haus und dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises gestartet. Die „Junge Biosphäre“ will in den nächsten drei Jahren Jugendliche aus der Region in die Entwicklung des Biosphärenreservates einbinden. In Kleinprojekten und Workshops rund um das Thema nachhaltige Entwicklung  erhalten junge Menschen  Anstöße, was sie selbst in ihrer Region beitragen können. Das dreijährige Vorhaben "Junge Biosphäre" wurde im Rahmen des Förderprogramms LEADER mit 110.976 €, davon 75% Mittel der Europäischen Union aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und 25% Mittel des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, unterstützt.