Fertig mit der Schule?

 Bock auf was Praktisches?

Gerade nach dem Ende der Schulzeit stellt ein Freiwilligendienst eine sinnvolle Möglichkeit dar, um die Zeit bis zum Studium bzw. bis zum Beginn einer Ausbildung zu überbrücken oder sich beruflich zu orientieren.

Der Paritätische Rheinland-Pfalz/Saarland bietet freie Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und/oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in vielfältigen Einrichtungen. Beide Dienste dauern in der Regel 12 Monate, können aber nach Absprache auch verkürzt oder verlängert werden. Die Freiwilligendienste richten sich an Interessenten ab 16 Jahren.

Ein Freiwilligendienst kann in unterschiedlichen sozialen Einsatzfeldern abgeleistet werden. So können Freiwillige beispielsweise mit Kindern und Jugendlichen in Schulen oder Kindertagesstätten arbeiten, eine Tätigkeit in der Behindertenhilfe ausüben oder Unterstützung bei der Betreuung von Senioren leisten. Einsatzmöglichkeiten gibt es auch im handwerklichen Bereich oder in der Verwaltung. Im Saarland besteht zudem die Option, im Rahmen des FSJ Politik in politische Aufgaben hinein zu schnuppern.

Im Laufe ihres Freiwilligendienstes erhalten die Teilnehmer praktische Einblicke in den Alltag verschiedener sozialer Berufe. Dabei leisten sie nicht nur einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft, sondern können darüber hinaus auch ihre persönlichen Kompetenzen und Talente weiterentwickeln. Neben der praktischen Tätigkeit gehört zum Freiwilligendienst auch die Teilnahme an kostenfreien Seminaren und Bildungstagen mit abwechslungsreichen Fachthemen sowie interessanten Besuchen in sozialen und kulturellen Einrichtungen. Die Teilnehmer erhalten ein monatliches Taschengeld und kompletten Sozialversicherungsschutz.

Interessenten können sich auf der Homepage des Paritätischen (www.paritaet-freiwilligendienste.de) oder telefonisch (0681-3885-288 oder -292) eingehender informieren. Bewerbungen sind auf www.paritaet-freiwilligendienste.de ganz bequem online möglich.

Mehr Infos und alles was ihr dazu benötig, um ein "Held des Alltags" zu werden findet ihr hier im Flyer.