Aufstockung der Maßnahmen-Zuschüsse für Jugendarbeit im Saarland

Landesjugendring freut sich über Hilfe für Jugendverbände bei der Durchführung von Ferienfreizeiten

In Zeiten von Corona freut sich der Landesjugendring Saar über gute Nachrichten für die saarländische Jugendarbeit: 7 Euro mehr Förderung pro Tag und Teilnehmenden für Freizeitmaßnahmen und einen Digitalisierungszuschuss von 600 Euro pro Träger hat Sozialministerin Bachmann jetzt für die Jugendverbände und Vereine für Freizeitmaßnahmen angekündigt.

„Das sind gute Nachrichten unserer Ministerin kurz vor den Sommerferien. Mit dieser Aufstockung der wird den vielen ehrenamtlichen Verantwortlichen zumindest bei der Sorge der Finanzierung ihrer Vorhaben gut geholfen“ zeigt sich der LJR-Vorsitzende Tobias Wolfanger erleichtert. „Bei den notwendigen aber sehr aufwendigen Hygienekonzepten, die die freien Träger derzeit umsetzen müssen, ist es eine sehr gute Unterstützung. Somit können die nicht unbeträchtlichen zusätzlichen Kosten für Gesichts- und Nasenschutz, Desinfektionsmittel und weitere Aufwendungen mit der Aufstockung des Zuschusses abgefedert werden.“ Das helfe dabei, viele verunsicherte Leiter*innen zu ermutigen, mit gut geschulten Betreuer*innen Tagesmaßnahmen und auch mehrtägige Freizeiten durchzuführen. „Für die Kinder und Jugendlichen sind gemeinsam mit Gleichaltrigen unternommene Erlebnisse in den Ferien eine wichtige Abwechslung vom Alltag in der Schule und zuhause. Hier erfahren sie sich neu in der Gemeinschaft und können ihre Freizeit sinnvoll gestalten“ betont Wolfanger.

Die Arbeitsgemeinschaft von 28 Kinder- und Jugendverbänden hatte sich zuvor in intensiven Gesprächen mit Landtagsabgeordneten der Koalitionsfraktionen von CDU und SPD, dem Landtags-Sozialausschuss und mit dem zuständigen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie für die Aufstockung der Förderung eingesetzt.

Der Landesjugendring unterstützt und berät die Maßnahmenträger*innen zurzeit in einem Informationsangebot auf dem Internetportal Jugendserver-Saar. Zudem bietet er Webinare an, die bei der Umsetzung der Wiederaufnahme der Jugendarbeit in Gruppen, Jugendzentren und vor allem den anstehenden Sommerfreizeiten helfen. Sie finden am Montag, den 22.6. um 17.30 Uhr und am Dienstag, den 23.06. um 11.00 Uhr statt. Anmeldungen sind noch möglich unter info(at)landesjugendring-saar.de

Informationen zu Wiederaufnahme der Jugendarbeit finden sich unter:
https://www.jugendserver-saar.de/wissen/jugendarbeit-und-juleica/aktuelles-zu-covid-19/