Solidarität bewegt. Pilgern auf dem Jakobsweg am 25. Juli 2020 für Bolivien

8. Jul – 8. Jul
eli.ja

Der 25. Juli ist das Fest des hl. Apostels Jakobus, dem Santjago. Zu seinem Grab in Santiago de Compostela gibt es unzählige Wege - auch bei uns #dahemm.

Wir wollen an seinem Tag (25. Juli) einen dieser Wege gehen - ganz bewusst auch über die Grenze. Bewusst wollen wir diesen Weg für die Menschen in unserem Partnerland Bolvien gehen.

Denn Kinder und Jugendliche in Bolivien sind von der Corona-Krise doppelt betroffen:Die medizinischen Bedingungen im lateinamerikanischen Land sind schlecht, die Infektionszahlen steigen und gleichzeitig sind durch die Corona-bedingte Absage der Boliviensammlungen im Frühjahr die Erlöse zur Unterstützung weggebrochen. Durch das Ausbleiben dieser Einnahmen können viele Projekte unserer bolivianischen Partnerorganisationen nicht finanziert werden. Die Aktionsidee "Solidarität bewegt" möchte dem etwas entgegensetzen:Radfahren, laufen, inlinern… für Kinder und Jugendliche in Bolivien. Für jeden gelaufenen Kilometer nehmen wir Spenden für Bolivien entgegen (einfach mailen: eli.ja@bgv-trier.de)

Anmeldung ist zwingend erforderlich. Abstands- und Hygieneregelen müssen eingehalten werden. Für Verpflegung auf dem Weg sorgt jede und jeder selbst. Wir starten vormittags um 10.30 Uhr an der Jugendkirche eli.ja (Hellwigstr. 15, 66121 Saarbrücken) und gehen zur Kreuzkapelle nach Spichern und von dort wieder zurück. In eli.ja sind wir wieder spätestens gegen 16.30 Uhr zruück.

Anmeldung und Info: Jugendpfarrer Christian Heinz, eli.ja@bistum-trier.de

Telefon: 0681/96810938 WhatsApp: 0160/97287917.