Geschlechtliche Vielfalt in der Jugendarbeit
in Videokonferenzen und Online-Seminaren

Referenten: Simon Pfeiffer über Georg Henkel

07.07. um 18 Uhr

Geschlecht ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig, häufig selbstverständlicher Teil unsere Identität und nur selten aktiv hinterfragt. Die Diskussion rund um Geschlechter nimmt seit #MeToo immer weiter an Fahrt auf und wird dabei immer hitziger geführt. Der Begriff „Gender“, von Rechtspopulisten als Kampfbegriff missbraucht, um gegen feministische Forderungen und moderne Männlichkeit zu hetzen, ist ursprünglich eine nüchterne Analysekategorie, die uns hilft, Geschlechterstereotype und ihren Ursprung zu verstehen.

Nicht zuletzt um den Rechten im Genderdiskurs nicht das Feld zu überlassen, wollen wir gemeinsam mit euch in einem interaktiven Workshop Licht in den Begriffsdschungel rund ums Thema Gender bringen, ein Gefühl dafür bekommen, wo und wie Geschlecht auf uns selbst und in der Gesellschaft wirkt, um abschließend gemeinsam mit dem LSVD (Lesben- und Schwulenverband in Deutschland) einen Blick über den heteronormativen Tellerrand zu werfen.

Der Workshop gibt Anstoß, Geschlecht als eine Facette von Vielfalt neu zu entdecken und hilft uns dadurch dabei, Kindern und Jugendlichen in unserer Arbeit größtmögliche Freiräume für ihre persönliche Entfaltung zu öffnen. Außerdem werden Antworten auf die Frage besprochen, wie ihr dies etwa in eurer Jugendgruppierung oder eurem Jugendverband umsetzen und weiterdenken könnt.

Anmeldung unter oberst@landesjugendring-saar.de

 

Das Online-Seminar ist kostenlos!

 

Das Projekt QuBe Saar (Projekt für Qualifizierung von Jugendgruppierungen im Saarland) wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie  des Saarlandes im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.